Überblick zur Immobilien-Gesellschaft

Die Immobiliengesellschaft bezweckt den Erwerb, die Erschliessung, die Finanzierung, die Baurealisation, die Vermietung, das Halten und die Vermarktung einer oder mehrerer Immobilien.

Der schweizerische Gesetzgeber bietet privaten und institutionellen Investoren auf der Basis jeweilen eines Gesellschafts-Grundtypus verschiedene Rechtsformen der indirekten Immobilienanlage:

Keine Immobiliengesellschaft:

Ein Gesetzgebungsverfahren zur Einführung von Real-Estate-Investment-Trusts (REITs) in der Schweiz ist bisher noch nicht eingeleitet worden. Ein REIT wäre eine börsenkotierte Immobilien-Aktiengesellschaft, die auf Unternehmensebene aufgrund fehlender Unternehmenssteuer steuerlich privilegiert wäre (REITs-Aktionäre müssten nur Dividendenerträge versteuern).

Drucken / Weiterempfehlen: